blog

Die Nasendusche ist ein Musikinstrument

Freunde und Liebhaber der Nasendusche: Ich habe tolles zu verkünden. Doch der Reihe nach. Wir wissen alle, dass die Nasendusche zum Beispiel bei Krankheiten hilft. Schlimmen Krankheiten und auch weniger schlimmen Krankheiten. Bei abfallender Nase, aber auch bei Schnupfen oder einer Allergie. Diskutiert haben wir auch schon,dass die Nasendusche ein Kunstobjekt sein kann.

Doch jetzt habe ich einen neuen Knaller auf Lager: Mit so einer Nasenspülung kann man auch Mucke machen. Mucke? Ja genau, Musik kann man machen.

Musi machen mit dem Nasenspülapparat

Wenn ich euch frage, was euer Lieblingsinstrument ist, was sagt ihr dann? Oder wenn ich euch ins Ohr die Frage flüstere, was ihr für Musikinstrumente kennt, was ist dann die Antwort von euch? Da gibt es alles mögliche, gell. Geigen, Cellos, Klavier, Oboe, Gitarre und so weiter. Doch zum Beispiel eine Bierflasche, die ihr vom dm, lidl, Aldi oder Müller habt ist auch ein Instrument. Mann kann nämlich mit geschürzten Lippen auf den Rand blasen. Es entsteht ein Tönchen. Ist die Flasche leer oder voll? Wenn die zum Beispiel voll ist klingt der Ton höher, sonst niedriger. Das kennt ihr alle, weiss ich. Doch das gleiche kann man auch mit den Nasenduschen machen. Salzbeutel aufmachen, die kostbaren Mineralien einfüllen, Wasser dazu, schütteln und dann wie mit der Bierflasche verfahren. Gegebenenfalls kann man so musizieren.

Wie sich das Musikinstrument Nasendusche ins Orchester einfügt

Ok, sagt ihr jetzt, liebes Team von nasen-dusche.de, jetzt habe ich vier Jahre lang jeden Tag eine Stunde geübt meine Nasendusche zu spielen. Doch was mache ich jetzt mit meinen Stärken, Kompetenzen und Differenzierungsmerkmalen. Verdammt, ich kann das Teil spielen, da muss doch Geld dahinterstehen? Ich will reich werden, man! Drei Möglichkeiten um hier finanziell was rauszuholen:

  • Stell dich in die Fußgängerzone und lass dir für das Gedudel Hartgeld an deinen Kopf werfen
  • Youtube-Karriere: Quietsch bissel rum auf der Flöte und sammel Youtube-Dollars ein
  • Tritt in ein Symphonieorchester ein

Die letzte Möglichkeit ist natürlich am besten. Nur ein Vollhonk würde sagen, dass die Optionen eins oder zwei zu präferieren sind. Die Frage die sich hier stellt ist nur, wo man sich mit der Nasendusche hinstellt in so einem Orchester: Vorne, hinten, links, oder rechts? Wird es ein Solo geben, oder verschwindet man dann eher irgendwo hinten? Im Prinzip muss das das Dirigent oder Intendant entscheiden, die würde ich an eurer Stelle mal fragen. Alles Gute!

Die Nasendusche als Kunstobjekt

Gerne gehe ich regelmäßig ins Museum. Zum Beispiel in ein Museum für Autos oder abstrakte Kunst. Besonders bei abstrakter Kunst: Stelle ich mir davor und denke mir, dass eigentlich alles Kunst sein kann. Das alte Thema. Es kann Kunst sein eine Apotheke zu fotografieren. Oder einen Beipackzettel für ein Rezept. Da drängt sich mir natürlich die folgende Frage auf: Kann eine Nasendusche auch Kunst sein: Sie besteht aus einem Plastikbehälter sowie einer Wasserfüllung. Salz ist auch enthalten.

Welche Elemente der Nasendusche sind schön?

Die Nasendusche könnte in Form einen Stillebens arrangiert werden. Gestellt oder gelegt. Vielleicht mehrere Spülungen nebeneinander. Oder in Form eines Turmes hoch aufgestellt und aufgerichtet. Eine gigantische Giga-Nasendusche die in sich selbst wiederum aus vielen einzelnen Duschen besteht. Ein Monument des Spülens. Ähnlich dem Wahrzeichen so mancher Metropole. So skylinemäßig. Das Wahrzeichen einer fiktiven oder vielleicht sogar realen Stadt. Nasendusch-Town. Ich würde als Tourist einen Besuch wagen. Sicher wäre ich nicht der einzige. Den viele Spüljünger aus der ganzen Welt würden das Bollwerk gegen Krankheiten und Symptome aller Art besuchen. Heuschnupfen, eine andere Allergie, oder nur eine zuene Nase. (Verstopfte bzw. blockierte Nase). Wir sprechen wir von aberhunderten und abertausenden Gläubigern die sich auf eine Pilgerreise begeben. Zum “Shrine of Nose shower”. Zum “Temple of nose water flow”.

Kann die Spülung als Kunstobjekt die Stellung in der Gesellschaft erhöhen

Lang und breit ist das Thema im Blog schon diskutiert wurden: Wird eine Nasendusche jemals cool werden? Die Autoren dieser Seite sind sich hier glasklar, chrystelclear einig: Nein, nein und noch einmal nein. Es wird nie schick werden sich Salzwasser über dem Waschbecken durch die Nase laufen zu lassen. Da spielt es auch keine Rolle ob man in Bezug auf die Nasendusche das Modell von dm, Schlecker, Rossmann, Aldi, Müller oder Amazon besitzt. Selbst wenn man sich die Nasendusche selbst gebaut hat aus einer Bierflasche, einem Trichter, einem Schlauch und einigen dutzend Büroklammern.  Modell Porsche oder Modell Opel. Völlig unerheblich. Dusche bleibt Dusche bleibt Dusche. Auch die Zweckentfremdung des Geräts als Anschauungsobjekt in Museen und Galerien wird diesen Umstand nicht herumkrempeln können. Selbst ein Magier oder großer Entertainer hätte hier Schwierigkeiten.

Was ist die Lösung, wie machen wir weiter?

Ich sehe schwarz. Tiefschwarz, dunkelschwarz. Es gibt keine Werbeagentur die und hier unter die Arme greifen kann. Das Image der Nasendusche ist nicht gut. Garnicht gut. Auch wenn sie überall auf der Welt Symptome und Leiden lindert, abbremst, ausbremst, auslöscht und in Frage stellt. Ja meine Freunde, es liegt ein Imageproblem vor. Lösungen, Ideen, Vorschläge, Anregungen oder weiteren Konsens wie Dissens? Ab in die Kommentare. Lasst uns diskutieren. Ein für alle mal. Ein Hoch auf die Nasenspülung. Lang lebe die? Nasendusche. Richtig.

 

Die Nasendusche mit Zucker machen

Eben hatte ich eine fantastische Idee. Es geht darum die Nase anstatt mit einer Salzwasserlösung, mit einer aus Zucker bestehenden Zuckerlösung durchzuführen. Klingt das abwegig? Für viele ja. Offen gesprochen habe ich es selbst noch nicht probiert. Doch lassen Sie uns das Ganze einmal gedanklich durchspielen, bzw. durchspülen 🙂

Woher kommt die Idee mit der Zucker-Nasendusche

Die Idee ist mir eben gerade gekommen. Ich wollt einfach einen Artikel schreiben auf dieser Homepage. Für meine verehrten Leser und Nasenspüler da draußen. Ich überlegte kurz und dann kam mir dieser Einfall. Merkwürdig? Ja auf jeden Fall. Abwegig? Nein, denn Salz und Zucker sehen auf den ersten Blick erst mal gleich aus. Es ist ein beliebter Streich den Inhalt eines Salzstreuers mit dem Inhalt eines Zuckerstreuers zu vertauschen. Als Kind habe ich das oft gemacht. Stellen Sie sich das einmal vor: Sie geben Zucker auf ihr Frühstücksei. Oder Salz in den Kaffee. Ein furchtbarer Gedanke für das Opfer. Für den findigen Fuchs der sich das Späßlein erdacht hat jedoch amüsant anzuschauen. Die Reaktion beim ersten Bissen oder Schluck. Der verdutzte Gesichtsausdruck. Also kurzum: Dieser Artikel ist ein spontaner Gedankenblitz der mich durchzuckte. Es gibt kein tieferes Ziel und keine unterschwelligen Absichten.

Ist es nicht schlimm für die Nase mit Zucker gespült zu werden

Schlimm ist es erstmal nicht. Schließlich sind sowohl Wasser als auch Zucker natürliche Lebensmittel die wir täglich konsumieren. Statt in den Mund würde man diese Zutaten eben in die Nase einfüllen. Erstmal kein Problem. Doch es gibt ein Thema: Wenn die Lösung die mit der Nasenschleimhaut in Kontakt kommt nicht isotonisch ist, dann kribbelts und zubbelts gehörig im Riechkolben. Es sticht und brennt und fühlt sich so garnicht gut an. Der Autor dieses Artikels hat es selbst noch nicht ausprobiert. Doch der Experte geht davon aus, dass dieser Effekt durch den Zucker nicht aufgehoben wird.

Sollte der geneigte Leser das Spülen mit dem Zuckerwasser ausprobieren

Dieser Artikel hier ist ein Spaßartikel und sollte auch als ein solcher verstanden werden. Daher die Aufforderung an all die Lesenden: Bitte nicht ausprobieren das Ganze. Es könnte unangenehm oder vielleicht sogar gesundheitsschädlich ausgehen. Also Bitte, genau wie bei Jackass gilt: Nicht zu Hause nachmachen. Behandeln Sie Ihren Heuschnupfen und und verstopfte Nase besser mit einer normalen Salzspülung. Wenn Ihnen die Portionierbeutel bzw. Salzbeutel von dm, müller, amazon und so weiter zu teuer sind, dann können Sie die Spülung auch selbst herstellen.

 

Eine Nasendusche in der Öffentlichkeit nutzen

Vor kurzem war ein besonderer Tag für mich. Doch fangen wir von vorne an: Ich habe mehrere Monate, genauer gesagt ein Jahr keine Nasenspülung durchgeführt. Was ist der Grund? Ich war auf Reisen und schlief in einem Hotelzimmer, also in der Öffentlichkeit. Dort gab es geteilte Badezimmer. Es ist gemeinhin angenehmer eine Nasendusche ungestört durchzuführen. Wenn jemand dabei zusieht, ist es etwas merkürdig. Daher verzichtete ich ein Jahr lang.

Stellen Sie sich das einmal vor: Sie sind Hotelgast und nutzen das Bad. Zum Beispiel weil Sie sich rasieren. Oder Zähne putzen. Es kann auch sein, dass Sie einfach aus der Dusche kommen und sich vor dem Spiegel die Haare abtr0cknen. Aus dem Augenwinkel sehen Sie, dass der Kollege neben Ihnen eine Plastikgerätschaft heraussucht und neben Sie auf die Ablage stellt. Dann reisst er ein kleines Tütchen Salz auf und schüttet dieses in die Nasendusche hinein. Daraufhin läuft Salzwasser durch seine Nase. Durch die Nase, hinein in das Waschbecken. Sie fragen ihn wie oft er das macht. Seine Antwort: Jeden Tag ein bis zweimal. Es sagt, es hilft ihm gegen seine Allergie, genauer gesagt gegen seinen Heuschnupfen. Sie sind interessiert, fragen genauer nach: “Sie machen das jeden Tag mit dem Salzwasser durch die Nase laufen lassen?”.

Gründe für eine Nasendusche

Der nette Herr neben Ihnen nimm sich gerne Zeit. Er erklärt Ihnen, dass so eine Spülung der Nase viele Vorteile bietet. Es hilft gegen eine laufende Nasen, verstopfte Nase, juckende Nase, trockene Nase, verletzte Nase nach einer Nasennebenhöhlen-Operation und auch vorbeugend gegen Erkältungen. Die Mehrzahl der Leute nimmt Sie also gegen die Bekämpfung der Symptome von Allergien, Heuschnupfen und Erkältungen.

Muss das in der Öffentlichkeit sein mit dem Nase spülen?

Diese Frage stellen Sie dem lustigen blonden Herrn. Er hat das Ritual eben beendet. Verdutzt schaut er Sie an. Ihm war überhaupt nicht klar, dass das öffentliche Nasespülen ein Problem darstellt. Sofort entschuldigt er sich und schwört bei allem was ihm heilig ist, dies hier nicht mehr zu machen. Sie glauben ihm das mal und wünschen einen schönen Tag. Dann werden Sie nachdenklich und überlegen das mit dem naseduschen auch mal auszuprobieren. Schließlich werden Sie auch einmal im Jahr von der Pollenallergie heimgesucht. Doch dann besser zu Hause denken Sie sich. So dickhäutig wie der nette blonde Herr vom Hotel sind Sie nicht.

Ist es cool eine Nasendusche jeden Tag anzuwenden?

Es gibt inzwischen an vielen Orten Nasenduschen zu kaufen. Bei dm, mueller, einem anderen Drogeriemarkt oder auch bei amazon. Das heißt viele Menschen kaufen Nasenduschen und das dazugehörige Salz. Dennoch gibt es im Bekanntenkreis kaum Leute die sagen: “Ich spüle meine Nase täglich, weil es cool ist”.

Wer kauft Nasenduschen

Der typische Käufer eine Nasenspülung hat Probleme. Zum Beispiel Heuschnupfen oder eine andere Allergie. Wie beispielsweise eine Hausstauballergie. Menschen die Nasenduschen kaufen, möchten auf diese Weise die Symptome bekämpfen. Viele haben eine verstopfte Nase. Oder sie niesen die ganze Zeit. Ein Arztbesuch hilft oft nicht weiter.

Warum für sich behalten. Ist es nicht cool?

Seien wir offen: Sich täglich die Nase mit Salzwasser zu spülen ist unappetitlich. Man behält es lieber für sich. Das heisst man erzählt es nicht herum. Auch würde man sich eine Nasendusche nicht unbedingt ins Wohnzimmer stellen. Da sieht sie jeder. Also verschwindet sie im Badezimmer. Am besten in der Schublade

Kann eine Nasendusche gebraucht gekauft werden

Die Frage ob man das Gerät auch aus zweiter Hand beziehen kann ist klar zu beantworten: Nein. Eine Spülpaket kostet üblicherweise 20 Euro. Die Dusche selbst, und einige Beutel Spülsalz. Um hier Geld einzusparen könnte man auf die Idee kommen es sich gebraucht zu holen. Aus hygienischen Gründen scheidet diese Option aus. Selbst wenn die Vorrichtung im Vorfeld gründlich gereinigt wird, bleibt es unhygienisch. Wegen der Bakterien. Die Empfehlung der Autoren dieser Seite ist es daher auch, Nasenduschen stets neu zu erwerben.

Was ist der Trend der Zukunft

Wir von nasen-dusche.de glauben, dass in Zukunft immer mehr Menschen die Vorteile der Nasendusche erkennen werden. Als Folge wird es immer mehr Nasenduscher geben. Irgendwann wird es jeder machen. Und dann wird es plötzlich zur Normalität und man braucht damit nicht mehr hinter den Berg zu halten. Wir alle freuen uns auf diesen Tag.

Versteckte Kosten einer Nasendusche

Wie oft sollte gespült werden?

Die wahrscheinlich am häufigsten gestellte Frage die mich zum Thema Nasendusche per Email erreicht ist, wie oft eine Nasendusche gemacht werden sollte. Eine offizielle Antwort darauf gibt es unter anwendung. Doch bevor Sie sich diese Frage stellen, fragen Sie sich zunächst, ob überhaupt gespült werden sollte. Wie hoch sind die Kosten?

Die versteckten Kosten einer Nasendusche

Viele Anwender denken, dass es nur zwei Kostenarten gibt: Die einmaligen Anschaffungskoten für zum Beispiel die Emser Nasendusche. Und zudem der Preis für das Nasenspülsalz.

Man sollte nicht vergessen, dass das Spülen der Nase zwei Dinge kostet:

  • Zeit
  • Geld

Wenn Sie Ihre Dusche zum Beispiel zwei mal am Tag anwenden, kostet Sie das vermutlich zehn Minuten täglich. Denn Sie müssen die folgenden Dinge tun:

  • Salz herholen
  • Alle weiteren Vorbereitungen treffen
  • Die Nase spülen
  • Die Nasendusche reinigen
  • Abfall, zum Beispiel Tempos entsorgen
  • Alles aufräumen

Kosten Nasenspülung gegen den Nutzen

Auf der einen Seite werden Sie den einen oder anderen Euro investieren müssen. Zudem investieren Sie Zeit und die Materialen nehmen Platz weg im Bad. Auf der anderen Seite profitieren Sie natürlich extrem. Ein Beispiel ist Heuschnupfen. Wenn Sie diese Allergie haben, dann sind die Frühlings- und Sommermonate für Sie die Hölle. Jeden Tag Niesen und Nase putzen. Die Nase ist außerdem komplett verstopft. Da zahlen Sie bestimmt gerne etwas für Ihre Gesundheit.

Wenn Sie auf der anderen Seite auch ohne Spülen fast frei von Symptomen sind, dann sollten Sie abwägen: Nutzen, sowie Kosten der Nasenspülung.