Die Nasendusche als Trinkbecher

Hallo Freunde des freudigen Nasenspülens. Es war glaube ich gestern als mir eine famose Idee kam: Lass uns auf Becher, konventionelle Flaschen und Kaffee-MUGS ab sofort verzichten. Ein neuer Player hat das Spielfeld betreten. Köstliche Getränke sind gemäß kaiserlichem Erlass sofortig nur noch aus Nasenduschen zu trinken. Im folgenden die Hintergründe zum innovativen neuartigen Trinkbecher.

 

Warum sollte ich aus der Nasendusche trinken?

Es gibt etliche, ja tausende und abertausende Beweggründe für derartiges Verhalten. Zu meinen ist es der gesundheitliche Aspekt. Billige Ramschbecher aus China die wir sonst verwenden strahlen giftige Chemikalien ab. Vom mechanischen Abrieb ganz zu schweigen. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass man mit jedem Schluss aus den Billigbechern 3-23 Milligramm Nanopartikel sowie Feinstaubtierchen mitschluckt. Summieren Sie das auf, kommen Sie auf ein hübsches Sümmchen. Wir sprechen hier von Tonnen und Abertonnen Mikrofeinstpartikel die Sie sich da in den Mund füllen.

Komplett anders sieht es im medizinischen Bereich aus. Hier herrschen Kontrollen! Jedes neue Produkthighlight, dass im Med-Sektor die Marktreife erfährt ist zunächst Gegenstand heftiger Prüfungen. Da wird beispielsweise die chemische Zusammensetzung der Materialien aufs strengste auf den Prüfstand gestellt. Was ist drin? Ist alles drin was drin sein sollte? Unterbezahlte Studenten die als Probanden herhalten testen jede Vorrichtung und jeden Apparat auf Mark und Bein im Langzeittest.

Also, lasst uns vernünftig und rational sein: Apotheken und Drogerien stürmen und Nasenduschen einkaufen. Wenn Sie zum Beispiel ein Fünf-Personenhaushalt sind, dann sollten Sie 10 Nasenduschen einkaufen. 5 für sich und 5 zum Beispiel für die Spülmaschine. Oder für die Gäste, falls die einmal auf einen Tee oder auch ein Kaltgetränk das traute Heim besuchen kommen. “Und was ist mit Schnaps? Und was ist mit Schnaps?”, höre ich die Meute und verdutzte Hörerschaft brüllen. Ja Freunde, auch Schnapps kann man prima aus den Nasenspülvorrichtungen sippen, oder gar herunterstürzen. Sie brauchen das Ding ja nicht bis zum Rande aufzufüllen.

Gesundheitliche Vorteile sind auch da

Wie gesagt, weniger Schwermetalle und giftige Ausdünstungen Sie ausgesetzt sind. Ich mache Ihnen ein Versprechen: Sie werden den Unterschied fühlen, schmecken und riechen.

Ein Vorschlag zur Güte: Werfen Sie alle anderen Behälter die Sie sonst so zum Trinken nutzen in die Tonne. Tuen Sie es für sich, die Kinder und auch die Zukunft. Im Laufe der nächsten Monate werde ich auf das Thema “Nasendusche als Teller” eingehen. Da sind wir momentan noch in der kreativen Phase. Ggf. müssen hierzu herkömmliche Apparate der Marken dm, Rossmann, Schlecker, Aldi, Müller oder auch Amazon komplett umgebaut werden. Hammer und Meisel und so weiter. Ich halte Sie auf dem Laufenden!